Besuch aus Polen

Den VST-Artikel könnt ihr in der Rubrik „PRESSE“ nachlesen.

Serdecznie witamy! Herzlich willkommen!
Zwanzig Schülerinnen und Schüler sowie vier Lehrerinnen und Lehrer aus Polen hießen wir vom 19.03.2018 bis 24.03.2018 an unserer Schule, der Gemeinschaftsschule „Thomas Mann“, willkommen.
Im letzten Jahr besuchten wir unsere polnischen Freunde in Krobia und nun stand der Gegenbesuch auf dem Plan.
Wir verlebten gemeinsam eine Woche mit einem bunten und vielfältigen Programm unter dem Motto „Willkommen in Europa – Gemeinsame Vergangenheit und Zukunft – Geschichte, Technik und Medien“.
Zunächst erhielten unsere Freunde eine Unterrichtsstunde im Fach Technik und bauten dabei ein Spiel namens „Der heiße Draht“. Anschließend zeigten wir unseren Freunden unsere Stadt Magdeburg und ihre Sehenswürdigkeiten. Die Stadtrallye wurde von unseren Schülern vorbereitet. Im Anschluss erhielten wir eine interessante Führung durch das Magdeburger Rathaus, wir konnten uns wie Stadtverordnete im Ratssaal aufhalten und wurden vom  Bürgermeister Zimmermann empfangen.
Am Mittwoch stand ein Tagesausflug auf dem Programm und unsere Gäste waren sichtlich begeistert von der Experimentierlandschaft „Phaeno“ sowie den Produktionshallen von VW.
Beim Besuch des MDR am Donnerstag lernten wir viel über den Senderbetrieb, Rundfunkarbeit und Fernsehproduktion. Dabei durften wir Moderatoren und Technikern über die Schulter sehen. Auf dem Rückweg durch den Park kamen wir an der ehemaligen Zitadelle vorbei, ein Ort, der für unsere Gäste eine besondere Bedeutung hat, da dort Józef Klemens Piłsudski, der polnische Staatsgründer, einst inhaftiert war. Am Abend besuchten wir gemeinsam ein Handballspiel des SCM und die Atmosphäre beeindruckte unsere Gäste.
Das Schiffshebewerk und die Trogbrücke waren unser Ziel für Freitagmorgen und unsere Gäste bestaunten die Technik der Schleuse im Einsatz. Damit die Bewegung nicht zu kurz kommt, fanden am Vormittag Sportspiele statt. Den Höhepunkt bildete der Abschlussabend, an dem es ein buntes Programm durch die Schüler gab. Es wurde deutsch und polnisch gekocht und getanzt. Wir erlebten eine interessante Präsentation über Józef Klemens Piłsudski, den polnischen Staatsgründer, der einst in Magdeburg inhaftiert war. Lustige Sprachspiele und Sprachversuche verdrehten unsere Zungen und es gab auch eine erste Präsentation über die gemeinsame Woche sowie ein Quiz.
Am Samstagvormittag hieß es dann Abschied nehmen.

Dieser Schüleraustausch war wieder eine gelungene Begegnung und ein tolles Miteinander. Wir haben viel übereinander und die polnische Kultur gelernt.
Wir bedanken uns besonders bei unseren Förderern, dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk und der Netzwerkstelle „Schulerfolg“ Magdeburg, für die finanzielle Förderung unseres Schüleraustauschs. Weiterhin bedanken wir uns bei der Cracauer Apotheke, Edeka Kudwin, Rewe Sommer, Rewe Wilgotzski, Rewe Laute (Brandenburg an der Havel), dem Toom Baumarkt, der SWM für Ihre Unterstützung.

Ebenso bedanken wir uns bei den engagierten Eltern und Familien, die unsere polnischen Gäste beherbergten und das Projekt in vielfältiger Weise erst ermöglichten.
Nicht zu vergessen: Ein großer Dank an alle Lehrer, die sich an diesem Projekt in der Vorbereitung und Durchführung beteiligt haben!  (Text: M.Müller, Foto:L. Marx)